Vereinsmeisterschaft 2021


Die Vereinsmeisterschaften 2021 in Matrei

Bei den heurigen Tennismeisterschaften in Matrei spielten insgesamt 10 Frauen und 16 Männer um den begehrten Titel Vereinsmeisterin bzw. Vereinsmeister. Mit diesem Turnier wurden von Ende August bis Anfang Oktober hochkarätige Matches auf den Matreier Tennisplätzen ausgetragen.

Beim Damenbewerb schlug die Seriensiegerin Genoveva Berger wieder einmal zu! Der Pensionsantritt muss ihr gutgetan haben. Denn ohne Satzverlust spielte sich die inzwischen 60‑jährige zum Titel! Das packende Finalspiel gewann sie gegen die Titelverteidigerin Juliane Rainer. Den dritten Platz holte sich Burgi Ranacher.

Auch bei den Herren ist das Siegergesicht ein (alt)bekanntes. Armin Mattersberger gewann diese Meisterschaft ohne Satzverlust und mit insgesamt nur neun Games gegen sich ganz klar! Am engsten wurde es im Finalspiel, bei dem er es mit Daniela Pirkebner zu tun bekam. Die Tennistrainerin spielt bei den Matreier Meisterschaften bei den Herren mit. So wie letztes Jahr verlor sie das spannende Finalspiel mit zahlreichen sehenswerten und umkämpften Ballwechseln knapp. Das Spiel um Platz drei entschied Andreas Winkler gegen den Obmann Martin Berger für sich. 

Zahlreiche Neueinsteiger bzw. ehemalige Fußballer spielten beim B-Bewerb der Herren mit. Dieser Bewerb gründet sich aus den Erstrundenverlierern des Hauptbewerbes. Mit Jeff Weißkopf darf sich ein neues Gesicht im Matreier Tennis zum Sieger des B-Bewerbes küren.

Die perfekte Organisation durch den Obmann Martin Berger, das sportlich-faire Verhalten aller Spielerinnen und Spieler und natürlich auch die spannenden Matches zeichneten diese Meisterschaften aus. So wurden bei der Abschlussfeier im Saluti bei einem Essen und einigen Getränken die Siegerinnen und Sieger geehrt und auf die verletzungsfreien Spiele angestoßen.








1628837936936_ausschreibung2018druck.pdf